"Best of Pussy Terror TV"

„Atemlos durch Gestank" - So heftig wird Helene Fischer von Carolin Kebekus gedisst

+
In "Pussy Terror TV" nimmt Carolin Kebekus kein Blatt vor den Mund.

Carolin Kebekus ist für ihre große Klappe bekannt. Jetzt schießt sie gegen Helene Fischer. Kebekus fallen da gleich einige originelle Seitenhiebe ein.

Köln - Derbe Sprüche gehen der Komikerin Carolin Kebekus nicht so schnell aus. Erst kürzlich hatte sie mit ihrer großen Klappe Sophia Thomalla auf die Palme gebracht, die ihr am liebsten eine reinhauen möchte. 

Jetzt teilt Kebekus weiter aus gegen die deutsche Prominenz. Ihr neuestes Opfer: Schlager-Queen Helene Fischer.

Helene Fischer ist jetzt zur Zielscheibe für Carolin Kebekus‘ Witze geworden.

Helene Fischer bekommt eine eigene Münze

"Geld stinkt nicht, aber es sieht manchmal scheiße aus", schießt Kebekus in ihrer ARD-Show "Best of Pussy Terror TV" los und meint damit die Münze, mit der Helene Fischer geehrt werden soll. Der größte Münzen-Online-Shop der Welt mdm.de möchte nämlich die Schlagerkönigin prägen lassen, falls sich genug Kaufwillige finden. 

„Bitch-Coin", nennt Kebekus die Medaille in ihrer Show, in Anlehnung an die Kryptowährung Bitcoin. Auch das Material steht für die Komikerin schon fest: 999er-Silbereisen. Der langjährige Fischerfreund Florian Silbereisen darf in dem Sketch natürlich nicht fehlen. Den aktuellen Clip gibt's derzeit noch in der ARD-Mediathek zu sehen.

Carolin Kebekus wettert gegen Helene-Fischer-Parfüm

Doch besonders auf das Helene-Fischer-Parfüm hat es Carolin Kebekus abgesehen. Das stinke nämlich so sehr, dass Helene Fischer Konzerte die einzigen Konzerte seien, auf denen es im Innenraum noch schlechter rieche als auf den Dixi-Klos.

Carolin Kebekus bringt das Publikum mit Witzen über Helene Fischer zum Lachen.

„Mit anderen Worten: Helene Fischers Parfum ist für die Nase, wie ihre Musik für die Ohren“, erklärt Kebekus ironisch und treibt ihren Gag auf die Spitze: "In Guantanamo heißt es schon: Waterbording okay, aber bitte nicht das Helene-Fischer-Parfüm."

Insgesamt wird der Hype um Helene Fischer immer skurriler. Fans begaben sich jetzt sogar in akute Gefahr, um ihr Konzert zu besuchen.

rm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.