Es kostet 50.000 Euro

So wird das Mops-Denkmal für Loriot aussehen

+
Drei Waldmöpse aus Modelliermasse "sitzen" in einem Atelier in Berlin vor einer Transportkiste. Zunächst sind acht bronzene Waldmöpse nach der Idee des Humoristen Vico von Bülow alias Loriot für ein "Waldmopszentrum" in Loriots Geburtsstadt Brandenburg/Havel vorgesehen.

Brandenburg - Das Mops-Denkmal für Loriot kostet 50.000 Euro und soll bis April 2015 fertiggestellt sein. Die ersten Modelle der Waldmöpse sind bereits fertig - ein erster Blick hinter die Kulissen.

Sie schnüffeln, liegen, sitzen. Jedes Model ist Handarbeit. Bald soll ein Rudel von bronzenen Waldmöpsen ein Denkmal darstellen für Vicco von Bülow (1923-2011) alias Loriot. Mit dem „Waldmopszentrum“ will Loriots Geburtsstadt Brandenburg/Havel den Komiker ehren. Zur Eröffnung der Bundesgartenschau in der Havelregion am 18. April 2015 soll es fertig sein. Die Berliner Künstlerin Clara Walter hat bereits drei Mopsmodelle fertig, das vierte ist in Arbeit. Der örtliche Kulturverein hat 50.000 Euro für das Projekt veranschlagt.

Von Loriot stammt der Satz: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.“ In einem Sketch hatte er einst über den „Wilden Waldmops“ referiert. Ergänzt werden soll das Mops-Rudel mit einem Sockel nur mit den Fußstapfen Loriots und Informationstafeln. Künstlerin Walter muss ihre Modelle mit der Tochter von Loriot abstimmen. Die Tiere sollen so nah wie möglich an die Originale aus der Feder des Humoristen herankommen - und möglichst lebendig wirken.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.