Rätsel um Foto von 1957

Sophia Loren enthüllt Geheimnis um Neid-Foto

+
War es der Neid oder was hat Sophia Loren zu den tiefen Einblicken in Jayne Manfields Dekolleté bewirkt?

Los Angeles - Ein Bild von Sophia Loren neben Sexsymbol Jayne Mansfield sorgt seit 57 Jahren für Spekulationen. Nun gesteht die alternde Hollywood-Schönheit was wirklich dahinter steckt.

Es ist eines der berühmtesten Fotos der Hollywood-Historie. Der Schnappschuss aus dem Jahr 1957 zeigt, wie Sophia Loren auf einem Hollywood-Event mit zusammengekniffenen Mund in den Ausschnitt von Sexsymbol Jayne Mansfield schielt. Jetzt verrät die Italienerin zum ersten Mal, was ihr damals durch den Kopf geschossen ist.

Paramount Studio hatte für die Loren eine offizielle Willkommensparty veranstaltet und alle Augen waren nur auf sie gerichtet – bis Mansfield in den Saal kam. Loren im Magazin “Entertainment Weekly”: “Sie ist zu meinem Tisch herüber gekommen und hat sich hingesetzt. Und schauen Sie, wo meine Blicke hingehen. Ich habe auf ihre Nippel gestarrt, weil ich Angst hatte, dass sie gleich auf meinem Teller landen würden.” Der – von Anderen hinein interpretierte - Neid in ihrem Gesicht sei in Wirklichkeit blanke Angst gewesen. Die 80-Jährige: “Ich fürchtete, dass alles in ihrem Kleid explodieren – BUMM! – und sich über den Tisch ergießen würde.”

Die beiden Diven verstanden sich im Laufe des Abends besser als erwartet. Doch Lauren konnte einfach nicht aufhören, Mansfield in den Ausschnitt zu schauen: “Ein Wunder, dass es keine weiteren Fotos davon gibt.” Bis heute weigert die Loren sich, das berühmte Foto zu unterschreiben, wenn sie von Autogrammsammlern darum gebeten wird: “Ich will damit nichts zu tun haben. Aus Respekt für Jayne Mansfield, die nicht mehr unter uns weilt.”

Dierk Sindermann

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.