Sophia Loren: Parfüm-Werbung mit 81

+
Sophia Loren ist neugierig geblieben. Foto: Henning Kaiser

Rom (dpa) - Sophia Loren, Filmdiva und vierfache Großmutter, ist noch immer sehr gefragt: Mit 81 Jahren ist sie nun die Protagonistin eines Werbespots für ein neues Parfüm des Modehauses Dolce & Gabbana.

"Solche Dinge können passieren", sagte die Loren der Zeitung "Corriere della Sera" (Freitag). "Ich bin irgendwie zeitlos, und es gefällt mir, immer weiterzumachen, mich für alles zu interessieren." Zuvor hatte Die Maison ihr bereits den Lippenstift "Sophia Loren No. 1" in einem kräftigen Rosa gewidmet. Make-up sei für Frauen "eine nette Sache, die Spaß macht", erklärte die Schauspielerin.

Der Werbefilm wurde unter der Regie des italienischen Starregisseurs Giuseppe Tornatore ("Cinema Paradiso") gedreht und mit Musik von Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod") unterlegt. Die Oscar-Preisträgerin Sophia Loren feierte vor allem in den 1950er und 60er Jahren auch in Hollywood Welterfolge mit Filmpartnern wie Cary Grant, Clark Gable und Marcello Mastroianni.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.