Sophie Rois: Sexszenen okay, Ausziehen nicht

+
Für Regisseur TomTykwer spielt Sophie Rois auch Sexszenen.

Hamburg - Der Schauspielerin Sophie Rois fällt es nicht sonderlich schwer, Sexszenen zu drehen. Probleme bereitet es ihr aber, sich vor der Kamera auszuziehen.

“Eine körperliche Intimität mit Menschen, die man nicht kennt, ist auch nicht schwieriger zu behaupten, als eine andere Art von Intimität“, sagte die 39-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Sonntagsausgabe). Die am Set arbeiteten, seien auch alles erwachsene Leute. “Anfangs darf keiner rein, aber wenn man das so zwei Stunden gedreht hat, läuft plötzlich das Catering mit den Käsebroten an dir vorbei“, sagte die Österreicherin weiter.

“Ich hasse es, mich vor fremden Leuten ausziehen zu müssen“, gab Rois jedoch zu. Als noch schlimmer empfinde sie es allerdings, wenn fremde Leute sich vor ihr auszögen. “Eine totale Zumutung“, sagte sie.

Rois ist in Tom Tykwers neuem Film “Drei“ zu sehen und spielt darin auch erotische Szenen. Der Film des Regisseurs von "Lola rennt", "Das Parfüm" und "The International" kommt am 23. Dezember in die Kinos.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.