Kurz nach ihrem 99. Geburtstag

Sorge um Zsa Zsa Gabor: Schauspielerin in Klinik

+
Zsa Zsa Gabor vor einigen Jahren an ihrem Geburtstag mit ihrem Mann Frédéric Prinz von Anhalt.

Los Angeles - Sorge um die frühere "Miss Ungarn": Nur zwei Tage nach ihrem 99. Geburtstag ist Zsa Zsa Gabor ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Schauspielerin plagten Atembeschwerden.

Der 99-jährigen Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor steht eine Operation bevor. Die Ärzte wollen der früheren „Miss Ungarn“ eine neue Magensonde einsetzen, teilte ihr neunter Ehemann, Frederic Prinz von Anhalt (72), am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit. „Das macht mir natürlich Angst, denn dieser Eingriff findet unter Narkose statt“, sagte der gebürtige Deutsche. Die Operation solle innerhalb der nächsten Tagen stattfinden. Zuvor hatte die Bild-Zeitung darüber berichtet.

Zwei Tage nach ihrem 99. Geburtstag (am 6. Februar) war Gabor am Montag mit Atembeschwerden per Notarztwagen in das Ronald Reagan UCLA Medical Center in Los Angeles gebracht worden. Von Anhalt zufolge sei es zu Wasser in der Lunge und Fieber gekommen, nachdem sich zunächst viel Schleim in ihren Hals gesammelt hatte. Das Pflegeteam im Haus des Paares hätte nicht weiter helfen können.

Nach einer Beinamputation im Jahr 2011 und mehreren Schlaganfällen ist die Schauspielerin schon länger bettlägerig und muss rund um die Uhr gepflegt werden. Über eine Magensonde wird sie künstlich ernährt.

Die meisten Hollywood-Filme drehte die gebürtige Ungarin in den 50er Jahren, darunter „Moulin Rouge“ (1953) und „Im Zeichen des Bösen“ (1957). Ihr letzter Auftritt vor der Filmkamera in der Komödie „Die Brady Family 2“ (1996) liegt 20 Jahre zurück. Mit von Anhalt ist sie seit 1986 verheiratet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.