Sozialdrama "Der Wert des Menschen": Arbeitslos und über 50

+
Vincent Lindon als Thierry Taugourdeau in einer Szene aus dem Film "Der Wert des Menschen". Foto: temperclayfilm/dpa

Berlin (dpa) – Thierry ist seit 20 Monaten arbeitslos. Als 51-Jähriger gehört er mittlerweile zu jener Alterskategorie, die als "schwer vermittelbar" gilt. Thierry hat eine Familie zu versorgen, was seine Situation nicht einfacher macht. Deshalb akzeptiert er eines Tages einen Job, der ihm moralisch zu schaffen macht.

Als Sicherheitsmann in einem Supermarkt soll er nicht nur die Kundschaft im Auge behalten, sondern auch die Angestellten. "Der Wert des Menschen" von Stéphane Brizé feierte 2015 in Cannes (Originaltitel: La loi du marché) auf den Filmfestspielen Weltpremiere. Für seine Hauptrolle als Arbeitsloser, der versucht im Kampf ums tägliche Leben seine Würde zu behalten, erhielt der Franzose Vincent Lindon ("Welcome") in Cannes die Auszeichnung als bester Darsteller.

(Der Wert des Menschen, von Stéphane Brizé, Frankreich 2015, 93 Min., FSK o.A., mit Vincent Lindon, Karine de Mirbeck, Matthieu Schaller)

Der Wert des Menschen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.