Speidel und Maccallini wollen nicht heiraten

+
Jutta Speidel und ihr Lebensgefährte Bruno Maccallini aif dem Oktoberfest.

München - Schauspielerin Jutta Speidel und ihr Lebensgefährte Bruno Maccallini wollen auch nach dessen Scheidung nicht heiraten. “Drei Ehen reichen uns. Da sind wir uns einig“, sagte Maccallini der “Bunte“.

Maccallini war fast 20 Jahre in zweiter Ehe mit seiner Frau Patrizia verheiratet, von der er Ende des Jahres geschieden wird. Die beiden haben eine erwachsene Tochter. Jutta Speidel hat zwei Töchter und war bis 1994 neun Jahre verheiratet. Maccallini, der mit einem Capuccino-Werbespot (“Isch 'abe gar kein Auto“) bekannt wurde, erklärte, die Ehe habe ihm immer sehr viel bedeutet. “Deswegen hatte ich auch so riesige Schuldgefühle wegen meiner Frau und meiner Tochter, als ich mich in Jutta verliebt und meine italienische Familie verlassen habe.“ Er habe eine Therapie gemacht. “Eine Scheidung ist immer auch ein Scheitern, eine Wunde, die nicht heilt“, sagte Maccallini.

Speidel und er sind seit vier Jahren offiziell ein Paar. Die 55-jährige Schauspielerin betonte, sie habe die Ehe ihres Lebensgefährten nicht zerstört. Sie und Maccallini hätten sich sogar zweimal getrennt, weil er unsicher gewesen sei. “Das war hart für mich, denn wir waren sehr verliebt“, sagte Speidel. “Aber ich habe ihm alle Zeit der Welt für seine Entscheidung gelassen, und am Ende hat unsere Liebe gesiegt.“ Speidel und Maccallini hatten sich 2003 in Amalfi bei Dreharbeiten zum Liebesfilm “Das schönste Geschenk meines Lebens“ kennengelernt.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.