Spielberg verrät's

Stirbt Harrison Ford in "Indiana Jones 5"?

+
Harrison Ford ist auch in „Indiana Jones 5“ dabei.

Los Angeles - Auch im fünften Teil der Indiana Jones-Reihe spielt Harrison Ford (76) die Hauptrolle. Star-Regisseur Steven Spielberg hat jetzt ein Gerücht kommentiert, das sich hartnäckig hält.

„Ich werde Harrison am Ende nicht sterben lassen“, sagte Spielberg dem US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Mittwoch. Mehr werde er über das Projekt aber nicht preisgeben - nur dass er „total begeistert“ ist.

Das Disney-Studio hatte ihm März verkündet, dass der fünfte Teil der Abenteuerserie im Juli 2019 in die Kinos kommen soll. Seit 1981 ist Ford viermal für Spielberg in der Rolle des abenteuerlichen Archäologie-Professor Henry Walton Jones vor die Kamera getreten, zuletzt 2008 in „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“.

Ford wird seinen 77. Geburtstag gerade hinter sich haben, wenn der Film im Sommer 2019 anläuft. „Indy“-Fans hatten spekuliert ob Ford in „Indiana Jones 5“ vielleicht ein tödliches Ende erwartet, so wie es ihm als Han Solo in der siebten „Star Wars“-Saga widerfahren ist. Diese Sorge ist nun ausgeräumt.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Harrison Ford kehrt als Indiana Jones auf die Leinwand zurück

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.