Von Null auf eins

Sportfreunde Stiller setzen sich an die Charts-Spitze

+
Rüdiger Linhof (l-r), Florian Weber und Peter Brugger sind Sportfreunde Stiller. Foto: Matthias Balk

Alles neu in dieser Woche. Ganz oben in den Albumcharts landeten die Sportfreunde Stiller mit "Sturm & Stille".

Baden-Baden (dpa) - Völlig neu sortiert zeigen sich die deutschen Albumcharts in dieser Woche: Fünf Neueinsteiger besetzen die ersten fünf Plätze.

An die Spitze setzen sich Sportfreunde Stiller mit "Sturm & Stille". Für die bayerische Rockband ist es bereits das dritte Nummer-eins-Album nach "La Bum" und "MTV Unplugged in New York", wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Die US-Punkrocker von Green Day folgen mit "Revolution Radio" auf Platz zwei vor US-Sängerin Norah Jones ("Day Breaks"), Rapper Fard ("Bei Fame hört Freundschaft auf") und der US-Rockband Alter Bridge ("The Last Hero").

Wenig geändert hat sich dagegen in den Single-Charts. Rory Graham aka Rag'n'Bone Man ("Human") behauptet die Spitze. Dahinter gibt es einen Platztausch: The Chainsmokers feat. Halsey ("Closer") sind jetzt Zweiter vor DJ Snake feat. Justin Bieber ("Let Me Love You"). Sia feat. Kendrick Lamar mit "The Greatest" folgt weiterhin auf der Vier und die Band Disturbed mit "The Sound Of Silence" auf der Fünf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.