St. Patrick's Day: Prinz William verteilt Klee

+
Prinz William (mit Klee an der Mütze) tätschelt den Hund Domhnall, das Maskottchen der Irish Guards. Foto: Sgt Rupert Frere / British Minis

London (dpa) - Zum St. Patrick's Day hat Prinz William (33) dem Regiment der Irish Guards kleine Kleesträußchen überreicht - ausnahmsweise, denn traditionell tut das jedes Jahr ein weibliches Mitglied des Königshauses.

Williams Frau Kate (34) blieb am Donnerstag aber mit Prinz George (2) und der zehn Monate alten Prinzessin Charlotte zu Hause. Stattdessen übernahm die Zeremonie auf einem Militärgelände in West London der Zweite der britischen Thronfolge, der sich eben erst gegen Vorwürfe verteidigt hat, er nehme zu wenige Termine wahr.

Auch das Maskottchen des Regiments, ein vier Jahre alter Irischer Wolfshund namens Domhnall, bekam ein Sträußchen. Nach der Zeremonie plauderte der Prinz mit Soldaten und deren Familien. Warum Kate nicht dabei war, wurde nicht bekannt. Die britische Presse spekulierte, sie wolle vor der Reise des Paars nach Indien und Bhutan im April viel Zeit mit den Kindern verbringen.

Am 17. März feiern die Iren ihren Schutzpatron Sankt Patrick, der einst den christlichen Glauben nach Irland brachte.

Tweet 1 Kensington-Palast zur Zeremonie

Tweet 2 Kensington-Palast zur Zeremonie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.