Styling-Tipps inklusive

Star-Designer kritisiert Merkels Kleidungsstil

+
Elis Saab mag es nicht so sehr, wie sich Kanzlerin Merkel anzieht.

Berlin - Modemacher Elie Saab ist nicht zufrieden damit, wie sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) anzieht: "Ihre Politik gefällt mir, ihr Kleidungsstil, zugegeben, nicht so sehr."

Das sagte der 49-Jährige dem Frauenmagazin "Myself" laut Vorabmeldung vom Dienstag. Es sei "okay", wenn Merkel sich nicht für Mode interessiere, "sie hat Wichtigeres zu tun". "Aber sie sollte eine Stylistin engagieren, die sie nicht nur tagsüber, sondern auch abends wie eine mächtige Frau aussehen lässt." Saabs Tipp für die Kanzlerin: "Lange Ärmel, das Dekolleté nicht zu tief ausgeschnitten und keine zu glänzenden Materialien."

Andere Mode-Experten sehen die Klamotten der Kanzlerin weniger kritisch als der libanesische Modemacher, so auch Stilikone Jennifer Lopez.

Saab wurde weltweit bekannt, als Hollywood-Schauspielerin Halle Berry bei der Oscar-Verleihung 2002 ihren Preis in einem seiner Kleider entgegennahm. In seinen Entwürfen sei ihm besonders wichtig, dass "Frauen wie Frauen aussehen", sagte Saab dem Magazin. "Meine Kleider betonen die Körpermitte - das steht Frauen mit und ohne Kurven." Entscheidend sei aber das eigene Auftreten: "Ich sehe oft Frauen, die etwas vollkommen Falsches anhaben und sich pudelwohl darin fühlen. Solange etwas mit Haltung und einem guten Gefühl getragen wird, finde ich es gut."

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.