"Demokratisierung guten Designs"

Top-Designerin entwirft Mode-Kollektion für Aldi

+
Jette Joop ist die Tochter von Designer Wolfgang Joop.

München - Die Designerin und Tochter von Wolfgang Joop kooperiert mit der Supermarktkette Aldi Süd und entwirft für die Kette eine eigene Modekollektion. Was die Kunden dazu sagen werden?

Die Designerin Jette Joop entwirft für den Discounter Aldi eine Modekollektion. "Ich habe den Ehrgeiz, dass das klappt", sagte Joop dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Ich hoffe und gehe eigentlich davon aus, dass die gesamte Ware sehr schnell abverkauft ist." Joop hat eine Kollektion von Damenmode und Schuhen entworfen, die ab dem 11. April bei Aldi Süd verkauft wird. 

Zu kaufen geben wird es demnach ausgefallene "Basics": Blusen, Lounge-Pants, Jumpsuits und Kleider, dazu Accessoires wie Handtaschen und Halstücher. Alle Teile der Kollektion haben laut Aldi "entspannte Farben" wie Schwarz, Weiß und Grau sowie Pastelltöne. Entstanden sei anspruchsvolle Mode zu erschwinglichen Preisen, erklärte Kim Aline Suckow, stellvertretende Einkaufsleiterin von Aldi Süd. Die Handschrift von Jette Joop verleihe den "qualitativ hochwertigen Textilien" der Eigenmarke Blue Motion "noch einmal einen besonderen Charakter".

"Aldi ist Kult"

Sorge, dass der Verkauf ihrer Mode bei Aldi ihrem Image schade, hat Joop nicht. "Ich betrachte die Kooperation mit Aldi Süd als eine freche Herausforderung", sagte die Designerin. "Aldi ist Kult." Als die Anfrage für die Kollektion gekommen ist, sei sie sofort begeistert gewesen.

Es gehe ihr um die "Demokratisierung guten Designs". Mode sei häufig viel zu weit von den Menschen entfernt, sagte Joop. "Zu abgedreht die Entwürfe, zu teuer, getragen vom Magermodels." Die Modenschau findet am 5. April in einer Filiale auf der Königsallee in Düsseldorf statt. Wer dabei sein will, kann an einer Verlosung von 50 Eintrittskarten teilnehmen, wie Aldi Süd mitteilte. Die Aktion startet am 10. März auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Welche Supermärkte sich im Test gegen Konkurrent Aldi durchsetzen können, lesen Sie hier.

Apropos Luxus - Aldi eröffnet Luxus-Filiale in Australien

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.