"Star Trek Beyond": Neues Abenteuer der Kult-Saga

+
Mit "Star Trek Beyond" kommt nun der dritte Teil der neuen "Star Trek"-Saga in die Kinos. Foto: Paramount

Berlin (dpa) - "Star Trek" gilt als eine der erfolgreichsten Erfindungen des Science-Fiction-Genres. Immerhin gibt es bereits mehr als 700 Episoden fürs Fernsehen, ein gutes Dutzend Kinofilme sowie jede Menge Bücher und Computerspiele.

Nun kommt der dritte Film der neuen "Star Trek"-Saga in die Kinos: In "Star Trek Beyond" will Kommandant James T. Kirk endlich beweisen, dass er seinem berühmten Vater ebenbürtig ist. Doch bei der aktuellen Mission wird er mit einer neuen Bedrohung konfrontiert.

Regie führte Justin Lin, der bereits bei der "Fast & Furious"-Actionreihe mitwirkte. "Star Wars"-Regisseur J.J. Abrams war einer der Produzenten.

Star Trek Beyond, USA 2016, keine Zeitangabe, FSK o.A., von Justin Lin, mit Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana

Star Trek Beyond

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.