Spock-Darsteller: Letzter Besuch einer Convention

+
Leonard Nimoy will keine Convention mehr besuchen

Rosemont - Zum letzten Mal ist Spock-Darsteller Leonard Nimoy bei einer “Star Trek“-Fanveranstaltung aufgetreten. Wie er sich verabschiedete.

Der Schauspieler, der in den 60er Jahren als der nüchterne Wissenschaftsoffizier an Bord des Raumschiff “Enterprise“ berühmt wurde, verkündete auf der Veranstaltung zur Feier des 45. Geburtstags der Weltraumsaga in einem Vorort von Chicago, dies sei sein letzter Auftritt bei einer derartigen Veranstaltung.

Eine Stunde lang erzählte er den Fans Geschichten aus seinem Leben und dankte ihnen für ihre Unterstützung. “Wir werden ihn vermissen“, sagte Adam Malin, Chef der Firma, die die Versammlungen organisiert. Zum Abschied spreizte der 80-Jährige seine Finger zum vulkanischen Gruß, der eines der Markenzeichen Spocks ist und verabschiede sich mit den Worten: “Lebt lang und in Frieden“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.