"Star Wars"-Ableger kommt 2018

Dieser Hollywood-Newcomer ist der neue Han Solo

Er tritt ein schweres Erbe an, dabei kennen ihn bisher nur Cineasten: Alden Ehrenreich soll als Nachfolger von Hollywood-Star Harrison Ford die junge Version der "Star Wars"-Ikone Han Solo darstellen.

Der 26-jährige Ehrenreich habe sich gegen rund 2500 Kandidaten durchgesetzt und stehe kurz vor dem Abschluss des Vertrages, schrieb der „Hollywood Reporter“ am Donnerstag (Ortszeit). Ehrenreich war zuletzt in der Komödie „Hail, Caesar!“ der Coen-Brüder zu sehen.

Der Han-Solo-Film soll im Mai 2018 in die Kinos kommen und die Vorgeschichte des späteren Rebellen-Kämpfers der „Star Wars“-Saga erzählen, den Hollywood-Star Harrison Ford (73) verkörpert hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Ist Florian Silbereisen schwul? PR-Beziehung mit Helene Fischer? Sänger äußert sich
Immer wieder tauchen Gerüchte auf, dass Florian Silbereisen schwul und die Beziehung zu Helene Fischer nur ein PR-Gag …
Ist Florian Silbereisen schwul? PR-Beziehung mit Helene Fischer? Sänger äußert sich
Video
Das sind die schlechtesten Schauspieler der letzten 20 Jahre
Das Portal „gocompare.com“ hat in einer Umfrage die schlechtesten Schauspieler und Schauspielerinnen gekürt. Wer die …
Das sind die schlechtesten Schauspieler der letzten 20 Jahre

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.