Starauflauf beim Toronto Film Festival

+
Das diesjährige Toronto International Film Festival wird mit einem Dokumentarfilm über U2 eröffnet.

Toronto/Los Angeles - Mit einem Dokumentarfilm über die Rockband U2 wird in diesem Jahr das Toronto International Film Festival (TIFF) eröffnet.

Nach Angaben der kanadischen Veranstalter vom Dienstag macht die Doku “From the Sky Down“ von Davis Guggenheim (“Eine unbequeme Wahrheit“) am 8. September den Auftakt zu dem 36. Filmfestival.

Roland Emmerichs Shakespeare-Film ““Anonymous“ wird in Toronto seine Weltpremiere feiern. Der deutsche Hollywood-Regisseur hat den Streifen mit Rhys Ifans und Vanessa Redgrave im Studio Babelsberg in Potsdam gedreht. George Clooney stellt seinen Polit-Thriller “The Ides of March“ erstmals in Nordamerika vor. Das vierte Regiewerk des Hollywoodstars steht kurz zuvor als Eröffnungsfilm des 68. Filmfestivals von Venedig auf dem Programm.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste
Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat eine neue Liste von Hollywoods Top-Verdienerinnen veröffentlicht. Sie gibt die Gagen an, die die Schauspielerinnen zischen Juni 2008 und Juni 2009 eingestrichen haben. Hier sehen Sie die Top Ten der Frauen und die zuvor berechnete Rangliste der Männer. Bei den Frauen 10. Renee Zellweger: 10 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Drew Barrymore: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 8. Nicole Kidman: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Reese Witherspoon: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 6. Sandra Bullock: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Cameron Diaz: 20 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Sarah Jessica Parker: 23 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Merryl Streep: 24 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Jennifer Aniston: 25 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Angelina Jolie: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
Bei den männlichen Schauspielern 10. Johnny Depp: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
9. Brad Pitt: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Jim Carrey: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
7. Tom Cruise: 30 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Tom Hanks: 35 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Nicolas Cage: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Eddie Murphy: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Will Smith: 45 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Adam Sandler: 55 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Harrison Ford: 65 Millionen Dollar © AP

Bei dem elftägigen Festival in Toronto feiern 31 Filme ihre Weltpremiere, darunter die neuen Regiewerke von Bruce Beresford, Luc Besson, Francis Ford Coppola und Marc Foster. Brad Pitt wird erstmals in dem Baseball-Film “Moneyball“ auf der Leinwand zu sehen sein.

Im vorigen Jahr hatte der Streifen “The King's Speech“ von Tom Hooper in Toronto den Zuschauerpreis gewonnen. Das Werk über den englischen König George VI. wurde später mit dem Oscar als bester Film gekrönt. Die Ehrungen des Festivals gelten stets als wichtiger Indikator für die Oscars im nächsten Frühjahr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.