Starkoch Lafer als Hochschul-Dozent

+
Johann Lafer hat einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Fulda.

Fulda - Nach dem Geschmack von Starkoch Johann Lafer müssen die Themen Kochen und Essen stärker in den Schulen verankert werden. Dafür setzt er sich in einer einmaligen Zusammenarbeit ein.

“Das Wissen um gesunderhaltende und genussvolle Ernährung gehört ebenso zur Allgemeinbildung wie Rechnen, Schreiben, Fremdsprachen und Naturwissenschaften“, sagte der aus dem Fernsehen bekannte Küchenmeister am Freitag in Fulda.

Internetseite von Johann Lafer

Internetseite der Uni Fulda

Im Rahmen eines Lehrauftrags an der Fachhochschule der osthessischen Domstadt hielt der 52 Jahre alte Österreicher mit dem markanten Schnauzbart seine öffentliche Antrittsvorlesung vor 600 Bürgern und Studenten. Nach Angaben der Hochschule ist die Zusammenarbeit zwischen einem Starkoch wie Lafer und den Ernährungswissenschaftlern in Deutschland einmalig.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.