Starkoch Lafer sündigt fast täglich

+
Ist ein ganz Süßer: TV-Koch Johann Lafer.

Alsfeld - In Schulen wirbt der Fernseh-Starkoch für gesunde Ernährung - kulinarische Sünden begeht Johann Lafer (52) dennoch am laufenden Band.

“Ich sündige fast täglich. Das fängt bei Schokolade an und hört bei süßen Limonaden auf“, verriet der Österreicher kürzlich in Alsfeld bei der Vorstellung eines Forschungsprojekts für bessere Schulkost. “Keiner von uns kann asketisch leben, jeder braucht Abwechslung. Das macht das Leben doch erst interessant“, sagte Lafer der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Selbst schnelle Snacks vom gewöhnlichen Imbiss sind für den Sterne-Koch kein Tabu: “Fastfood kann auch gut sein, aber nicht überall und zu jeder Tageszeit. Wenn man alles in Maßen genießt, ist es okay.“ Herzhaft zubeißen mag Lafer auch beim Kantinen-Klassiker Nummer eins: “Currywurst esse ich auch sehr, sehr gerne.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.