Comedy-Darsteller

Schauspieler Axel Steins Karriere-Plan B

+
Axel Stein (rechts) mit Moritz Bleibtreu auf der Premiere ihres Films "Nicht mein Tag" in Bochum.

Bochum - Axel Stein wurde als "Tommie" aus der Comedyserie "Hausmeister Krause" bekannt. Wenn der Erfolg vor der Kamera ausgeblieben wäre, hatte er solide Alternativ-Pläne gehabt.

Schauspieler Axel Stein (31) hätte sich einen Arbeitsplatz hinter dem Lenkrad gesucht, wenn es mit der Karriere vor der Kamera nichts geworden wäre. „Alternativ zum Filmbusiness würde ich irgendwas mit Autos machen - am liebsten daran schrauben und damit fahren“, sagte Stein („Hausmeister Krause“, „Harte Jungs“) am Sonntag bei der Premiere des Films „Nicht mein Tag“ (mit Moritz Bleibtreu) in Bochum. Kinostart ist am Donnerstag. Erfahrungen hat der 31-Jährige damit, Autos zu Schrott zu fahren. Mit vier Siegen ist Stein der erfolgreichste Fahrer bei der „TV Total Stock Car Crash Challenge“ von TV-Moderator Stefan Raab. Bei Stock-Car-Rennen sind Kollisionen mit den Gegnern erlaubt und erwünscht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.