Auf der Bits & Pretzels

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  

+
Stefan Raab bedankt sich nach seinem Auftritt. 

Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.

München - Der Entertainer und Unternehmer Stefan Raab (50) hat junge Gründer ermutigt, sich nicht von neuen Wegen abbringen zulassen. "Vorne ist immer da, wo keiner sich auskennt", sagte die TV-Legende am Sonntag in München bei der Eröffnung des Start-up-Festivals Bits & Pretzels.

Stefan Raab vom Metzger zum Entertainer

Als gelernter Metzger mit Abitur und ein paar Semestern Jura habe er sich auch in die Musik-Branche gewagt. "Erfahrung hilft für die Zukunft nicht immer weiter", sagte Raab. Man könne zwar immer auch scheitern, doch sei wichtig, trotzdem das Positive aus den Misserfolgen zu ziehen.

Sein persönlicher Antrieb seien Neugier und Begeisterung. "Den Enthusiasmus der ersten Stunde, den dürfen Sie auf keinen Fall verlieren", sagte der Entertainer, der während seines Vortrags die rund 5000 Teilnehmer des Events ganz nach alter "TV total"-Manier mit humorvollen Tanz- und kleinen Gesangseinlagen sowie Anekdoten zum Lachen brachte. Raab hat sich 2015 vom TV-Bildschirm zurückgezogen.

Bei dem dreitägigen Start-up-Event kommen Gründer mit Investoren zusammen. Im vergangenen Jahr hatte der amerikanische Schauspieler und Oscar-Preisträger Kevin Spacey ("House of Cards", "American Beauty") die Eröffnungsrede gehalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.