Traumkörper oder viel zu dürr?

Stefanie Giesinger in extrem knappem Bikini - Selfie spaltet ihre Follower

+
Stefanie Giesinger hat auf Instagram die stolze Zahl von 3,3 Millionen Followern.

Stefanie Giesingers Fans lieben ihr Idol und bewundern ihren durchtrainierten Körper. Doch das neueste Foto des Topmodels sorgt bei ihren Instagram-Followern für Diskussionen.

Stefanie Giesinger oben ohne

Update 22. Oktober 2018: Kaum ein anderes Foto von Stefanie Giesinger hat jemals so viele Flammen-Emojis geerntet, wie dieses Bild, das die 22-Jährige am Sonntag auf Instagram postete. Wenig verwunderlich, so heiß, wie sich das Model darauf präsentiert. Sie trägt lediglich eine knappe Short - eine Art Radlerhose, oben rum ist Stefanie Giesinger komplett nackt.  

Stefanie Giesinger in extrem knappem Bikini - Selfie spaltet ihre Follower

Marrakech - Mehr als 600 Kommentare sind unter einem aktuellen Instagram-Foto von Model Stefanie Giesinger, die am Montag ihren 22. Geburtstag feiert, zu lesen. Darauf sieht man die Gewinnerin von Heidi Klums „Germany‘s Next Topmodel“-Ausgabe aus dem Jahr 2014 in einem extrem knapp geschnittenen, grünen Bikini. „Look like I‘m goin‘ for a swim“ (übersetzt: „sieht aus, als würde ich ne Runde schwimmen gehen“), hat die 22-Jährige, die gerade in Marrakesch ist, am Sonntag dazu geschrieben.

Look like I‘m goin‘ for a swim

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

Doch ihre Fans beschäftigt etwas ganz anderes. Giesingers durchtrainierter Körper sorgt bei ihren insgesamt 3,3 Millionen Followern für Diskussionsstoff. Während die einen von ihrem „Wahnsinns-Body“ schwärmen und ihn „perfekt“ finden, ist das Topmodel den anderen viel zu mager. „Das ist zu dünn“, „iss mal was“ oder „bissel mehr essen, sonst brichst noch zusammen“ ist in den Kommentaren zu lesen. „So schön, aber ein bisschen mehr auf den Rippen würde dir noch besser stehen“, findet ein weiterer User. Tatsächlich zeichnen sich am Oberkörper der 22-Jährigen deutlich ihre Rippen ab. 

Stefanie Giesinger steht zu ihren Makeln

Eine andere Userin appelliert an das Verantwortungsbewusstsein vieler Models: „Mag sein dass sie schön ist aber... die Models sollten sich mal Beispiele an vielen Leuten nehmen und zeigen das sie auch nicht perfekt sind.“ Dass Giesinger nur an einer perfekten Selbstdarstellung interessiert ist, kann man der 22-Jährigen allerdings nicht vorwerfen. Die Casting-Show-Siegerin hat sich zu einer wahren Influencerin entwickelt und gehört zu den wenigen Models, die auf ihren Social-Media-Kanälen auch mal unbearbeitete Fotos zeigt. Giesinger steht zu ihren Makeln und Problemzonen und wird dafür von ihren Fans gefeiert. So veröffentlichte sie unter anderem Anfang des Jahres ein Foto, auf dem eine rund zehn Zentimeter lange Narbe auf ihrem Bauch zu sehen war, die eine Operation Anfang März hinterlassen hatte. 

In ihrer neuesten Instagram-Story präsentierte sie ihren Followern sogar zwei unerwünschte Pickel im Gesicht.

Das Bikini-Foto ist nicht das erste Bild, auf dem ihre Fans viel Haut zu sehen bekommen. Schon Ende Juni zeigte sich Giesinger in einem knapp geschnittenen Einteiler, der ihre Figur zu Geltung brachte.

Lesen Sie auchSo inszenieren die Promi-Frauen ihren Urlaub auf Instagram 

va

So läuft ihr Leben nach „GNTM“:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.