Humorvolle Vermarktung

Steve Martin: Single schützt vor Asteroid

+
Steve Martin will seine neue Single mit Humor vermarkten.

Los Angeles/Berlin - US-Komiker Steve Martin (67) versucht sich bei der Vermarktung seiner neuen Single mit schwarzem Humor. Die Musik soll vor Asteroiden schützen.

Auf Twitter schrieb er am Dienstagabend (Ortszeit): „Riesiger Asteroid wird Erde treffen.“ Doch Martin hatte sofort Hilfe für die mehr als 3,8 Millionen Menschen parat, die ihm bei dem Kurznachrichtendienst folgen: „Alle, die Single downloaden, sind sicher vor dem Asteroiden.“ Die aggressive Reklame gilt seinem Song „Love Has Come for You“, den er zusammen mit Edie Brickell aufgenommen hat.

Der Schauspieler ("Zwei hinreißend verdorbene Schurken", Vater der Braut") ist leidenschaftlicher und äußerst erfolgreicher Banjo-Spieler. Für sein Bluegrass-Album "The Crow/New Songs for the Five-String Banjo"erhielt er 2010 einen Grammy.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.