Wahl in Moskau

Steven Tyler in Jury für "Miss Universe 2013"

+
Steven Tyler

Moskau - Rocksänger Steven Tyler (65) von der US-Band Aerosmith („Crazy“) entscheidet in Moskau als Jurymitglied mit über die Wahl der „Miss Universe 2013“.

Dabei streiten hübsche Frauen aus 88 Ländern um den begehrten Titel, wie russische Medien am Dienstag berichteten. Für Deutschland tritt die 23-jährige Anne Julia Hagen aus Berlin, die „Miss Germany 2010“, bei dem von US-Milliardär Donald J. Trump organisierten Wettbewerb an. Nur 16 Schönheiten qualifizieren sich für das Finale an diesem Samstag in der 7500 Zuschauer fassenden Crocus City Hall.

Bereits seit zwei Wochen haben sich die Teilnehmerinnen in der russischen Hauptstadt bei Veranstaltungen gezeigt. Auf dem berühmten Roten Platz präsentierten sie sich in Pelzmänteln. Der offizielle Beginn des 1952 ins Leben gerufenen Wettbewerbs war für Dienstagabend geplant. Im Vorjahr hatte die US-Amerikanerin Olivia Culpo gewonnen.

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.