Udo Jürgens muss Konzerte absagen

+
Udo Jürgens.

Berlin - Mitt 66 Jahren fängt das Leben vielleicht an, aber mit 77 ist es offenbar nicht mehr ganz unbeschwert: Udo Jürgens musste seinen Tourauftakt wegen gesundheitlicher Probleme absagen.

Der Sänger Udo Jürgens (77) hat wegen einer Grippe seinen Tourauftakt am Mittwoch in Berlin abgesagt. Auch Konzerte in Suhl, Magdeburg und Hannover fallen aus. Die Tournee soll nun am 5. Februar in Köln beginnen, wie sein Sprecher am Dienstag mitteilte.

Der Entertainer hatte zuvor einen Auftritt in Zwickau wegen Stimmproblemen abbrechen müssen, wie die “Bild“-Zeitung berichtete. Jürgens ließ sich in seiner Wahl-Heimat Zürich ärztlich behandeln und erholt sich nun Zuhause. Der Musiker erklärte, es gehe ihm schon wieder viel besser. “An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Zuschauern für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.“

Wann die ausgefallenen Konzerte nachgeholt werden, soll rechtzeitig bekanntgegeben werden. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Der Auftritt in Zwickau war ein Vorkonzert, offizieller Auftakt sollte in der Berliner O2 Arena sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.