"La Strada"-Produzent Dino De Laurentiis tot

+
Dino De Laurentiis ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

New York/Los Angeles - Der legendäre italienische Filmproduzent Dino De Laurentiis ist am Donnerstag in Los Angeles im Alter von 91 Jahren gestorben.

Der Italiener hatte klassische Meisterwerke des Neorealismus wie “Bitterer Reis“ oder Federico Fellinis “La Strada - Das Lied der Straße“ produziert. Er starb am Donnerstag in Los Angeles, wie amerikanische Medien berichten.

Der Oscar-Preisträger hatte die letzten Jahrzehnte seines Lebens in Kalifornien verbracht. De Laurentiis hatte zunächst als Schauspieler angefangen, war nach dem Zweiten Weltkrieg aber in das Produktionsgeschäft eingestiegen.

 Sein erster großer Erfolg war “Bitterer Reis“ von Giuseppe De Santis aus dem Jahr 1949. Das Liebes- und Gesellschaftsdrama zur Zeit der Reispflanzung in der Poebene brachte De Laurentiis nicht nur Ehre, sondern auch eine Ehefrau ein: Er heiratete Hauptdarstellerin Silvana Mangano. Fünf Jahre später gewann “La Strada“ einen Oscar. De Laurentiis hatte fast bis zuletzt in den USA Filme produziert, unter anderem “Breakdown“, “U-571“ und “Hannibal“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.