Studentinnen entwickeln Fahrrad-Mode der Zukunft

+
Fahrradtaugliche Kleidung für Frauen. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin (dpa) - Ein Cape mit integriertem Bremslicht und Blinker, eine Bluse mit Vibrationsalarm im Schulterpolster, eine Hose mit auswechselbarem Stoff - Studentinnen der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) haben fahrradtaugliche Kleidung für Frauen entwickelt, die gleichzeitig modisch und funktional sein soll.

Das war die Aufgabenstellung des Projekts "City Cyclists", an dem 21 Studentinnen der Studiengänge Modedesign und Bekleidungstechnik in den vergangenen vier Monaten gearbeitet haben.

Die Forschung ist eingebettet in das vom Bundesumweltministerium geförderte "Projekt 2050", mit dem der Verkehrsclub Deutschland (VCD) junge Menschen in Beruf und Studium dazu motivieren möchte, sich mit nachhaltiger Mobilität zu beschäftigen.

Projektbeschreibung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.