Rosenkrieg bei Kabarettist?

Ehe-Krieg bei Kabarettist Christoph Sonntag: Frau kassiert für übertriebene Forderungen Klatsche vor Gericht

Der Stuttgarter Kabarettist und seine Frau stritten vor Gericht.
+
Kabarettist Christoph Sonntag musste sich von seiner Frau üble Vorwürfe gefallen lassen.

In Stuttgart nimmt der Scheidungskrieg von Christoph Sonntag und seiner Ex nun ein Ende. Sie forderte Unglaubliches. Das Gericht verpasste ihr eine klare Ansage.

Stuttgart: Der Kabarettist Christoph Sonntag und seine Noch-Ehefrau lieferten sich eine wüste Scheidungsschlacht mit unfassbaren Forderungen. Dazu kommen krasse Vorwürfe - jüngst zeigte Elisabeth Sonntag ihren Mann sogar an wegen Steuerhinterziehung und Veruntreuung. Und das ist noch nicht das Übelste: Gegen Sonntag wurde auch wegen des Besitzes von obszönem Material ermittelt.

Das Gericht erkannte deutlich die Absichten von Elisabeth Sonntag und verpasst ihr mit der geschiedenen Ehe auch eine deutliche Ansage. Über den Fall berichtet echo24.de*. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.