Styling Ratgeber Dirndl

Der Auftritt auf den Wiesen bleibt in Erinnerung

+

Das Münchner Oktoberfest schaut auf eine lange Tradition zurück. Kaum wegzudenken ist das Dirndl, die Tracht, ein gutes Essen sowie eine Maß Bier.

Wer dieses Jahr einmal die Damenwelt auf dem Oktoberfest genauer betrachtet hat wird feststellen, dass es kaum eine Person gibt, die nicht im Dirndl erscheint. Sehr viel Wert wird daraufgelegt, dass die Dirndl unterschiedlich sind, Variationsvielfalt zeigen und stetig den neusten Trend des Jahres folgen. In den Medien wird immer wieder über Stars und Sternchen berichtet, die sich monatelang auf das Oktoberfest vorbereiten. Doch wie gelingt es auch Ihnen, einen einzigartigen Wiesenauftritt hinzulegen? Worauf müssen Sie bei der Auswahl des Dirndls achten?

Tipp: In vielen Städten gibt es Dirndl-Verleih-Geschäfte. Hier können Sie sich Dirndl auch für wenige Tage ausleihen. Die Preise beinhalten das Ausleihen sowie eine anschließende Reinigung. Allerdings sollten Sie bedenken, dass das Kleid zuvor schon von einigen Trägerinnen getragen wurde und somit nicht mehr neuwertiger Qualität entstammt. Auf Grund der hohen Nachfrage rund um die Oktoberfestzeit, sollten Sie sich aber jetzt schon um ein Kleid für das nächste Jahr kümmern. 

Die Qualität – Nicht immer mit hohen Preisen verbunden

Sicherlich finden Sie im Internet zahlreiche Onlineshops, die diverse Dirndl in Kombination aus Kleid, Schürze und Bluse anbieten. Meist müssen hierfür keine 100 Euro ausgegeben werden, doch die Qualität der Produkte beliebt bedenklich. Es handelt sich um günstige Stoffe, die zum Teil bereits bei kleinsten Berührungen mit Bier oder Lebensmitteln immense Flecken aufweisen. Zudem sind die Nähte kaum ausreichend verarbeitet. Bleiben Sie im Getümmel der tausenden Menschen an einer Kante oder Ecke hängen, kann sich die Naht lösen, was zu unschönen Folgen führt. Seien Sie daher auf der Hut vor unzureichenden Dirndln, die kaum einen Abend durchhalten. Hingegen finden Sie bei Krüger zahlreiche Dirndlmodelle zu erschwinglichen Preisen, die einer Top-Qualität entstammen. hier haben Sie die Möglichkeit, sich ein Dirndl nach Ihren Wünschen auszusuchen, die passende Schüre zu kombinieren und sich bei der Wahl der Bluse, des BHs und weiteren Bestandteilen auszutoben. 

Welche Bestandteile gehören zum Dirndl? - Mehr als nur ein Einteiler

Der perfekte Wiesn-Look besteht aus mehreren Bestandteilen. Ein Dirndl ist der Oberbegriff für verschiedene Kleidungsstücke, die zu einem einheitlichen Outfit kombiniert werden. Der Hauptbestandteil ist sicherlich das Kleid, welches die Basis des Outfits darstellt. Anhand des Kleids können Sie sich farblich sowie stofflich an die Schürze und die Bluse herantasten. Die Bluse dient dazu, ein wenig Haut zu verdecken. Denn trotz des immensen Ausschnitts eines Dirndls, will Frau nicht alles zeigen. Zudem sollten Sie die Schürze nur nach einer bestimmten Richtlinie schnüren. Wer die Schürze links, rechts, hinten oder in der Mitte bindet, kann damit sehr viel aussagen. Mehr dazu finden Sie in diversen Ratgebern und Anleitungen zum positionsgenauen Schnüren einer Dirndl-Schürze. Nicht vergessen werden dürfen passende Schuhe, die Unterwäsche aber auch Schmuck und Accessoires. Ebenso sollten Sie sich eine kleine Tasche zulegen, die handlich ist und ausreichen Stauraum mitbringt. Denn auf dem Oktoberfest benötigen Sie nicht nur das Smartphone, um Selfies zu schießen, sondern auch einen Geldbeutel, um die zahlreichen Maß Bier zu zahlen. 

Material und Farbwahl beachten: Welche Farben passen zu Ihrem Hautton?

Farblich können Sie sich bei der Wahl des Dirndls ausleben. Im Gesamtbild sollte jedoch die Schürze mit dem Kleid und der Bluse eine Einheit bilden. In vielen Onlineshops wird von sogenannten "Farbtypen" gesprochen. Hierbei handelt es sich um die Kompatibilität Ihrer Haut- und Haarfarbe mit dem Kleid. Bei einem Sommertyp beispielsweise handelt es sich um Damen, die einen sehr blassen Teint haben und gleichzeitig mit einem Aschblonden oder platinblonden Haarton leben. Diese Kombination sollte mit einem Dirndl in bläulicher Färbung kombiniert werden, um ein wundervolles Ganzes zu bilden. Bei einem Herbsttyp hingegen handelt es sich um Damen, die einen nuancierten Teint im Gesicht tragen und sehr dunkle Haare haben. Wer einen dunklen Hautton sowie dunkle Haare hat, der kann mit einem sexy schwarz-roten Dirndl besonders hervorstechen. Denn dies wirkt verrucht und greift die bösen Märchenfeen auf, die mit knallroten Lippen und schwarzen Augen auftauchen. Das Material für die Dirndl kann von Anbieter zu Anbieter variieren. Wenn Sie traditionell unterwegs sein möchten, eignet sich ein Leinenstoff sehr gut. Dieser schmiegt sich an den Körper an und setzt gekonnte Akzente. Hingegen trägt sich leichte Baumwolle deutlich entspannter und führt nicht zu kratzenden Stellen. 

Vorsicht vor dem Schuh-Faux-Pas! - Sneaker sind ein No-Go

Doch nicht nur das Outfit selbst sollte genau durchdacht sein. Absolutes Mode Faux-Pas ist es, wenn Sie Sportschuhe zu Ihrem Kleid tragen. Auch wenn es auf dem Oktoberfest heiß hergeht, die Füße nicht schmerzen sollen und das Tanzen bis in die Morgenstunden gelingen soll – ausgelatschte Sneaker sind kein schönes Bild. Sie können sich daher für einen schönen High-Heel entscheiden oder auf einen gemütlichen aber femininen Ballerina-Schuh zurückgreifen. Diese gehen mit dem Kleid eine perfekte Kombination einher und machen Ihren Auftritt perfekt. 

Tipp: Den High-Heel sollten Sie unbedingt vor den Feierlichkeiten einlaufen. So gewöhnen Sie sich an das Gehgefühl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.