Sundance Filmfestival - die Gewinner 

+
Regisseur Drake Doremus gewinnt für seinen Film "Like Crazy" einen der Top-Preise und kann es nicht fassen.

San Francisco - Das Sundance Filmfestival, das größte Festival für unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte Filme, hat die diesjährigen Gewinner bekannt gegeben. Welche Produktionen die Top-Preise abräumten:

Der Liebesfilm “Like Crazy“ und eine Dokumentation über die Sterbehilfe im US-Staat Oregon haben die Top-Preise des Sundance Filmfestivals gewonnen. Mit der Vergabe von Dutzenden Auszeichnungen ging das größte Festival für unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte Filme am Samstagabend (Ortszeit) in Park City (US-Bundesstaat Utah) dem Ende zu.

Der US-Spielfilm “Like Crazy“ von Regisseur Drake Doremus erzählt die Love-Story eines jungen Amerikaners und einer britischen Studentin, die durch Visaprobleme getrennt werden. Der “Grand Jury“-Preis für die beste US-Dokumentation ging an “How to Die in Oregon“. Regisseur Peter Richardson beleuchtet das Schicksal von Todkranken, die Sterbehilfe erhalten.

In der Sparte “World Cinema“ wurde die norwegische Komödie “Happy, Happy“ von Regisseurin Anne Sewitsky mit dem Spitzenpreis ausgezeichnet. Als beste “World Cinema“-Dokumentation konnte sich der Film “Hell and Back Again“ des Kriegsfotografen Danfung Dennis durchsetzen. Er schildert darin den Einsatz eines US-Soldaten in Afghanistan und seine Rückkehr in die USA. Deutschlands Sundance-Kandidat, die Dokumentation “The Green Wave“ (“Irans grüner Sommer“) von Regisseur Ali Samadi Ahadi, ging bei der Preisverleihung leer aus.

Das in den 1980er Jahren von Robert Redford gegründete Filmfest findet alljährlich im Januar in dem Wintersportort Park City statt. Diesmal wurden 118 Spielfilme und Dokumentationen aus 29 Ländern vorgestellt, mehr als ein Drittel von Erstlingsregisseuren gedreht. Sie wurden aus weltweit mehr als 3800 Einsendungen ausgesucht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.