Im Liebesglück

Supermodel Kate Upton hat sich verlobt

1 von 2
Da glitzert er, der kleine Verlobungsring, an der Hand von Supermodel Kate Upton. Sie zeigte sich so am Montagabend beim "Met Ball" in New York. 
2 von 2
Da glitzert er, der kleine Verlobungsring, an der Hand von Supermodel Kate Upton. Sie zeigte sich so am Montagabend beim "Met Ball" in New York. 

New York - Supermodel und Schauspielerin Kate Upton (23) hat sich verlobt. Wer ist der Glückliche?

„Ich bin wirklich aufgeregt. Er hat mich direkt vor dem Beginn der Saison gefragt, ich halte also schon eine Weile still“, sagte sie am Montagabend (Ortszeit) beim „Met Ball“ in New York dem Portal „E! News“. „Ich bin froh, es jetzt mit der Welt teilen zu können.“ Upton trug bei der Spendengala einen silbern glitzernden Verlobungsring.

Die 23-Jährige und ihr zehn Jahre älterer Partner hatten ihre Beziehung im Januar 2014 öffentlich gemacht. Ein Hochzeitsdatum gebe es noch nicht. Das US-Model war bereits auf den Covern von Magazinen wie „Sports Illustrated“, „Vogue“ und „Cosmopolitan“ zu sehen und wurde vom „People“-Magazin 2014 zur „Sexiest Woman“ gewählt. Upton spielte in der Komödie „Die Schadenfreundinnen“ an der Seite von Cameron Diaz (43) und ist demnächst in dem Film „The Disaster Artist“ mit James Franco (38) und seinen Brüdern Dave und Tom zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.