Susan Boyle bricht Verkaufsrekorde

+
Susan Boyle bricht alle Rekorde. Die unscheinbare Hausfrau aus England hat eine Goldkehle.

London - Die Fans gönnen es ihr aus tiefsten Herzen. Überall auf der Welt bricht die Sängerin Susan Boyle die Verkaufsrekorde. Ihr erstes Album wurde gerade erst veröffentlicht.

Die britische Sängerin Susan Boyle hat mit ihrem Debütalbum weltweit Verkaufsrekorde gebrochen. Die Hitsammlung “I Dreamed A Dream“ hätten in der ersten Woche mehr als drei Millionen Musikfans erworben, teilte die Plattenfirma Sony Music am Donnerstag mit. In den USA und Großbritannien legte die Schottin demnach das erfolgreichste Debüt einer Sängerin aller Zeiten hin.

Sie waren die Gewinner in den deutschen Castingshows:

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

In mehreren weiteren Ländern stieg die Platte in den Charts auf Platz 1 ein. In Deutschland erscheint die Sammlung von Interpretationen weltbekannter Klassiker erst am Freitag. Am Samstag tritt Boyle im ZDF-Jahresrückblick “Menschen 2009“ (20.15 Uhr) erstmals im deutschen Fernsehen auf. Die 48-Jährige war am 21. Januar diesen Jahres in der TV-Castingshow “Britain's Got Talent“ aufgetreten. Seitdem ist sie mit ihrer Stimmgewalt weltweit gefragt.

Martin Kesici war einer der ersten Sieger

Martin Kesici: Bilder der letzten Jahre

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.