Susan Boyle: Ihr Leben soll zum Musical werden

+
Susan Boyle war Teilnehmerin bei “Britain's got Talent“

London - Der sagenhafte Aufstieg der Sängerin Susan Boyle (50) von der belächelten alten Jungfer zum gefeierten Popstar soll als Musical auf die Bühne kommen. Es soll eine Art Märchen werden.

“Die Geschichte hat alle Qualitäten eines Märchens, mit dem kleinen Bonus, dass sie tatsächlich wahr ist“, sagte der Musical-Produzent Michael Harrison am Freitag. Die Show mit dem Namen “I Dreamed A Dream“ soll ab März 2012 in Newcastle Upon Tyne zu sehen sein und dann auch durch Amerika und Australien touren. Die Schottin Boyle wurde 2009 mit einem Auftritt in der Castingshow “Britain's got Talent“ bekannt. Dort hatte sie den Song “I Dreamed A Dream“ aus dem Musical “Les Misérables“ gesungen.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Die Geschichte von Boyle bewegte Menschen in aller Welt: Ein halbes Jahrhundert lang lebte “SuBo“ - wie sie in England genannt wird - als Außenseiterin in ihrem Heimatdorf in Schottland. Sie litt unter Lernschwierigkeiten, wurde gehänselt und hatte eine angeschlagene Gesundheit. Mit fast 50 Jahren hatte sie noch nie einen Mann geküsst und lebte mit ihrer Katze Pebbles zusammen.

Nach ihrem Auftritt bei “Britain's got Talent“ wurde sie über Nacht zum Star. 2010 schaffte sie es gleichzeitig an die Spitze der britischen und amerikanischen Albumcharts. “Ich hätte nie gedacht, dass mein Leben mal auf eine Bühne kommen würde“, sagte Boyle über das geplante Musical. “Aber in den vergangenen zwei Jahren ist soviel passiert. Das ist eine sehr aufregende Vorstellung.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.