Sideropoulos will sich der Mutterrolle widmen

+
Die Schauspielerin Susan Sideropoulos mit Mann Jakob Shtizberg.

Berlin - Schauspielerin Susan Sideropoulos fiel der Abschied von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ nicht leicht. Nach ihrem Ausstieg aus der TV-Serie will sie sich ganz ihrer Rolle als Mutter widmen.

“Ich könnte es jetzt genießen, nicht mehr jeden Morgen um sechs den Wecker klingeln zu hören - wenn die Weckfunktion vor 15 Monaten nicht das Babyfon meines Söhnchens Joel übernommen hätte“, erzählte die 30-Jährige laut einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit dem Magazin “in“.

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

Die Entscheidung aus der Serie auszusteigen, sei ihr nicht leichtgefallen. Wehmütig wird sie auch jetzt noch beim Gedanken an ihre Schauspiel-Kollegen. An ihrem letzten Drehtag seien alle am Set “mit traurigen Augen um mich herumgewuselt“, berichtete sie.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.