Sylvie van der Vaart nicht bei "DSDS"

+
Sylvie van der Vaart will nicht zu "DSDS" wechseln.

Berlin - Sylvie van der Vaart will DSDS nicht moderieren. Ihren Vertrag mit RTL will die Fußballer-Gattin lieber als Heidi-Klum-Double erfüllen.

Moderatorin Sylvie van der Vaart hat der RTL-Show “Deutschland sucht den Superstar“ eine klare Absage erteilt. “Ich gehe nicht zu DSDS“, sagte die 32-Jährige der Zeitschrift “in“ laut einer Vorabmeldung. Viel eher träume sie von einer Show, wie sie Heidi Klum moderiert: “Da ich ja selbst als Model arbeite, würde mich so etwas schon interessieren.“

Männermodels auf dem Rasen: Das sind die WM-Womanizer

Umfrage: Das sind die WM-Womanizer

Mit RTL hat die gebürtige Niederländerin einen Dreijahres-Vertrag abgeschlossen. Die Moderatorin, die in der Jury der RTL-Show “Das Supertalent“ sitzt, will aber verhindern, dass ihr Familienleben durch ihre Karriere beeinträchtigt wird: “Es ist klar, dass man als berufstätige Mutter immer Schuldgefühle hat. Man muss eben die Balance zwischen Familie und Karriere finden“, betonte die Frau von Fußballstar Rafael van der Vaart.

Sylvie van der Vaart räumte ein, etwas eitel zu sein: “Wenn ich in bestimmte Cafés oder Restaurants in Madrid gehe, weiß ich, dass da Paparazzi stehen. Und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, da gehe ich mit altem T-Shirt oder Jogginghose hin“, erzählte die 32-Jährige. Mit Victoria Beckham und ihrem berühmten Mann will sie aber nicht verglichen werden: “Rafael sucht nicht die Öffentlichkeit, wie David Beckham das macht. Er genießt es aber auch, mich mal zu begleiten.“

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.