Ehe-Aus

Die van der Vaarts: Der Tag nach der Trennung

+
Versteinerte Mienen: Sylvie und Rafael van der Vaart wirkten einen Tag nach der Trennung sichtlich bedrückt.

Hamburg - Ein fieser Streit in der Silvesternacht beendete die Beziehung zwischen Rafael und Sylvie van der Vaart. Einen Tag später ging für beide das Leben weiter. Doch zum Lächeln war keinem zumute.

Bevor das einstige Glamour-Paar am Mittwochabend offiziell seine Trennung bekannt gab, hieß es für die beiden am Vormittag: Spießrutenlaufen durch die Journalistenmeute.

Mit ernster Miene trat Rafael van der Vaart (29) den Journalisten gegenüber. Am Hamburger Flughafen wurde er von Fotografen belagert, als er mit seinem HSV zum Trainingslager nach Abu Dhabi aufbrechen wollte.

Doch zur angeblichen Trennung und zu den Handgreiflichkeiten gegenüber seiner Frau schwieg der Profi-Kicker zu dem Zeitpunkt noch. Er schlich an der Presse vorbei, murmelte "Ein frohes neues Jahr" und machte sich auf und davon.

Ehe-Aus: Rafael van der Vaart flüchtet ins Trainingslager

Ehe-Aus: Van der Vaart flüchtet ins Trainingslager

Dem Schmerz in den eigenen vier Wänden ausgesetzt sein wollte auch Sylvie van der Vaart nicht. Die Augen mit einer großen Sonnenbrille bedeckt, schlenderte die 34-Jährige mit Freundin Sabia Buolahrouz durch Hamburgs Innenstadt. Lächeln? Fehlanzeige. Sichtlich bedrückt soll sie sich laut bild.de in einem Fitnessstudio abgelenkt haben.

Sylvie van der Vaart: Tag eins nach der Trennung

Sylvie van der Vaart: Tag eins nach der Trennung

Am Mittwochabend dann gaben Rafael und Sylvie van der Vaart haben offiziell ihre Trennung bekannnt. Das Paar sehe zur Zeit keine Möglichkeit mehr, die Ehe fortzusetzen, heißt es in einer von ihrem Anwalt in Amsterdam verbreiteten Erklärung. „Beide sind zu der Einsicht gekommen, dass sie sich in der vergangenen Zeit auseinander gelebt haben.“ Die Entscheidung zur Trennung hätten sie getroffen, „trotz der Tatsache, dass sie einander noch immer sehr lieben und einen kleinen Sohn aus dieser Ehe haben.“

Der Profifußballer des HSV und die Starmoderatorin wollten ihre Scheidung in gegenseitigem Respekt abwickeln, teilte der Anwalt mit. Beide riefen die Medien daher zur Zurückhaltung auf. Das Paar wolle auch keine weiteren Kommentare abgeben.

mm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.