Täuschend echt: Justin Bieber als Wachsfigur

+
Verblüffende Ähnlichkeit: Dieser Justin Bieber ist aus Wachs.

Berlin - In das Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" ist ein internationaler Star eingezogen. Seit dem heutigen Montag können sich Fans mit dem Sänger Justin Bieber ablichten lassen.

Die Hände lässig in den Hosentaschen, die Haare gegelt: So steht Justin Bieber seit Montag im Berliner Wachsfigurenkabinett “Madame Tussauds“. Im letzten Jahr hatte der kanadische Sänger dafür Modell gesessen. Zwölf Modellierer haben in London vier Monate lang das Ebenbild des 18-Jährigen aus Wachs gefertigt, wie das Wachsfigurenkabinett mitteilte. Dazu trägt das Teenie-Idol eine auffällige rot-goldene Jacke zu schwarzen Baggy-Pants und Sneakers; ein Outfit, in dem er bereits bei einem Fernsehauftritt in Deutschland zu sehen war. Wachsfiguren des Stars wurden außerdem im Madame Tussauds in London, Amsterdam und New York enthüllt. In “echt“ war der Musiker am Montag nicht in Berlin dabei.

Verblüffende Ähnlichkeit: Justin Bieber als Wachsfigur

Verblüffende Ähnlichkeit: Justin Bieber als Wachsfigur

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.