Rakers verrät ihre Vorlieben beim Essen

+
Judith Rakers steht auf Pekingente und Ravioli aus der Dose.

Hamburg - TV-Moderatorin Judith Rakers schlägt beim Essen gerne mal über die Stränge. Vor allem bei Pekingente gibt es für sie kein Halten mehr.

 “Regelrecht maßlos bin ich bei Pekingente: Ich esse immer weiter, auch wenn ich schon pappsatt bin. Das war die einzige Klausel, die ich in den Ehevertrag schreiben wollte: das Recht auf Pekingente, einmal pro Woche“, sagte die 36-jährige “Tagesschau“-Sprecherin der Zeitschrift “Brigitte“ laut Vorabbericht vom Mittwoch.

Die besten Hausmittel um richtig zu verdauen

So verdauen Sie die Festtage am besten

Rakers, die als Kind nach der Trennung ihrer Eltern hauptsächlich bei ihrem Vater aufwuchs, hat aus ihrer Kindheit eine Vorliebe für Ravioli aus der Dose behalten. “Wenn ich im Supermarkt Dosenravioli in den Einkaufswagen lege, sortiert mein Mann sie nicht selten heimlich aus.“

In der Küche hätten Ihr Mann und sie “die perfekte Arbeitsteilung: Er kocht gern, ich esse gern“, sagte Rakers, die seit 2005 Sprecherin der Tagesschau ist.

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.