90er-Hype

Take That, O-Town usw.: Was machen die bekanntesten Boygroups von damals heute eigentlich? 

+
Blue, O-Town, Westlife und Take That: Auch heute noch sind viele Boybands aktiv.

Blue, O-Town, Westlife und Take That - sie alle haben ähnliche Karrieren hinter sich. Doch wie steht es um die Jungs eigentlich heute?

Sie waren und sind begehrt: Boybands. Bei den sexy Gruppen stimmen in aller Regel die poppigen Songs und die choreographierten Moves. Damit begeisterten sie reihenweise die kreischenden Massen. Doch so schnell wie sie zum Erfolg kamen, verschwanden die meisten Bands wieder in der Versenkung. Und trotzdem sind ihre größten Hits heute noch Tanzmäuse-Magnete in jeder Disco. Am 3. März bringt das Musical "Boybands Forever" Songs wie "Everybody" oder "Back for Good" und den 90er-Hype rund um die Boybands nach Heilbronn (zurück). Grund genug einmal nachzuforschen, was einige der Originale eigentlich inzwischen machen.

Im ganzen Artikel auf echo24.de* (hier geht es direkt zum Text) von Julia Thielen lesen Sie, was Take That, Backstreet Boys und Co. heute machen. Übrigens: Auch die Jungs von O-Town sind dabei - kennen Sie ihren größten Hit noch? 

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.