Howard Donald hat geheiratet

Hochzeitsglück bei Take That

+
Mark Owen (2.v.l), Gary Barlow (4.v.l) und Howard Donald (2.v.r) von "Take That" treten beim Finale von "The Voice of Germany" am 12.12.2014 auf.

London - Howard Donald, Sänger der britischen Band Take That, hat seine Freundin Katie Halil geheiratet. Die beiden gaben sich schon am Freitag das Ja-Wort, bestätigte ein Sprecher am Dienstag.

Das frischgebackene Ehepaar kennt sich seit 2008 und ist seit 2010 zusammen. Donald bringt zwei Kinder aus früheren Beziehungen mit in die Ehe. Wie die britische Presseagentur PA berichtet, haben sich Halil und Donald bei einem Take That-Videodreh kennengelernt. Halil ist Illustratorin und hat schon für Donalds Bandkollegen Gary Barlow und Mark Owen gearbeitet. Der Hochzeitsort Aynhoe Park in der englischen Grafschaft Oxfordshire ist ein Designer-Park, in dem nach Angaben der Betreiber schon Events für Formel-1-Teams, Promis und Rockstars veranstaltet wurden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.