J.Lo als Talentshow-Jurorin im Gespräch

+
Jennifer Lopez kehrt vielleicht in die Jury von "American Idol" zurück.

New York - Nach dem Rückzug von Komikerin Ellen DeGeneres in der Jury von "American Idol" ist nun Jennifer Lopez im Gespräch. Es wäre ihr zweites Engagement in der Show.

Jennifer Lopez kehrt möglicherweise als “Superstar“-Schiedsrichterin auf den Bildschirm zurück. Angeblich soll die Sängerin kurz davor stehen, als Jury-Mitglied für die nächste Staffel der amerikanischen Castingshow “American Idol“ beim US-Fernsehsender Fox zu unterschreiben - der US-Variante von “Deutschland sucht den Superstar“. Das wurde am Donnerstag aus Verhandlungskreisen bekannt.

Es wäre das zweite Engagement von J.Lo in der Show, nachdem sie dort zuvor schon als Trainerin für die Kandidaten tätig war. Der Platz in der Jury wurde frei, weil die Komikerin Ellen DeGeneres, die im deutschen Fernsehen in der Sitcom “Ellen“ zu sehen war, ihren Posten aufgab. Auch Jury-Chef Simon Cowell wird in der im Januar startenden zehnten Staffel nicht mehr mit von der Partie sein. Als seine Nachfolger sind unter anderen Steven Taylor und Harry Connick Jr. im Gespräch. So dürfen die “American Idol“-Fans nicht nur auf die neuen Kandidaten, sondern auch auf die neue Jury gespannt sein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.