Talkmaster Larry King mit Ehefrau versöhnt

+
Larry King und seine Frau Shwawn Southwick bei einer Filmpremiere.

Los Angeles - Gibt US-Talkmaster Larry King seiner achten Ehe noch eine Chance? Vor einem Monat hatte er die Scheidung von Shawn Southwick eingereicht, jetzt soll wieder Harmonie herrschen.

Der amerikanische Talkshow-Moderator Larry King (76) und seine siebte Ehefrau, Shawn Southwick (50), wollen es noch einmal miteinander versuchen. Wenige Wochen nach einem heftigen Streit und dem Einreichen der Scheidung ist King aus einem Hotel wieder in die gemeinsame Villa gezogen.

“Wir lieben unsere Kinder, wir lieben uns, wir lieben es, eine Familie zu sein. Das ist alles, was zählt“, gab das Paar laut “Eonline.com“ am Dienstag (Ortszeit) bekannt. Für den langjährigen Moderator der Sendung “Larry King Live“ bei CNN wäre es die achte Scheidung gewesen. Er war mit sieben Frauen verheiratet. Von Ehefrau Alene Aknis hatte er sich gleich zweimal getrennt. Shawn Southwick hatte King 1997 das Jawort gegeben. Aus der Ehe stammen zwei Söhne, Chance Armstrong (11) und Cannon Edward (9).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.