"Tannöd"-Autorin: Der Erfolg zerstörte ihre Ehe

+
Andrea Maria Schenkel wurde mit ihrem Buch "Tannöd" bekannt.

Regensburg - Zu viele Reisen und Lesungen sollen die Autorin Andrea Maria Schenkel ihre Ehe gekostet haben. Mit wem sie trotz des vollen Terminkalenders jetzt ihr Glück fand:

Die Ehe von Bestseller-Autorin Andrea Maria Schenkel (49, “Tannöd“, “Kalteis) ist an ihrem Erfolg zerbrochen - vor zwei Jahren kam die Trennung von ihrem Ehemann. “Es ging einfach nicht mehr. Ralph war meine Jugendliebe, wir kennen uns, seit wir 18 waren. Irgendwann haben wir uns aus den Augen verloren, sind in einer Sackgasse gelandet“, sagte Schenkel der Zeitschrift Für Sie.

Bis zu ihrem Überraschungserfolg mit dem Buch “Tannöd“ arbeitete Schenkel im oberpfälzischen Nittendorf bei Regensburg als Hausfrau und Mutter dreier Kinder, zudem half sie ihrem Mann in dessen Arztpraxis. Danach sei sie “zwei Jahre lang quer durch Deutschland getingelt, eine Lesung jagte die andere, ein Interview das nächste. Es waren Jahre, die Kraft gekostet haben. Und unsere Ehe“, sagte die Schriftstellerin der Zeitschrift.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Inzwischen lebt Andrea Maria Schenkel wieder in einer Beziehung - mit einem Mann aus New York. “Er heißt James, ist 45 Jahre alt und Dozent für Öffentlichkeitsarbeit. Ein humorvoller, einfühlsamer Mann. Wir haben uns in einem Café kennengelernt. Seitdem führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns alle sechs Wochen. Inzwischen habe ich dort auch eine kleine Zweitwohnung gemietet.“ Ironie des Schicksals: Es war eine ihrer vielen Lesungen, die die Autorin erstmals nach New York führte. Einen kompletten Umzug in die USA schließt Schenkel jedoch auch. “Ich könnte nie aus Deutschland weg. Ich liebe die Sprache, den Dialekt meiner Oberpfälzer Heimat.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.