Schock nach Amputation

Tante von Angelina Jolie stirbt an Brustkrebs

+
Vor knapp zwei Wochen hatte Angelina Jolie öffentlich bekanntgegeben, dass sie sich ihre Brüste hat entfernen lassen, um das Risiko einer Erkrankung zu senken.

Los Angeles - Aus Angst vor Brustkrebs hat US-Schauspielerin Angelina Jolie sich kürzlich die Brüste amputieren lassen. Nun ist ihre Tante an dieser Krankheit gestorben.

Vor knapp zwei Wochen hatte Jolie öffentlich bekanntgegeben, dass sie sich ihre Brüste hat entfernen lassen, um das Risiko einer Erkrankung zu senken. Ihre Tante Debbie Martin erlag der Krankheit am Sonntag im Alter von 61 Jahren in einem Krankenhaus im Raum San Diego , wie ihr Ehemann Ron Martin der Nachrichtenagentur AP bestätigte.

Seinen Angaben zufolge trug seine Frau das gleiche Risiko-Gen BRCA1 in ihrem Körper, das auch bei Jolie diagnostiziert worden war. Sie habe dies allerdings nicht gewusst, bis sie im Jahr 2004 die Krebsdiagnose erhalten habe. „Hätten wir es gewusst, wir hätten sicherlich genau das gleiche getan wie Angelina“, sagte Ron Martin.

Brustkrebs: Diese Stars sind betroffen

Brustkrebs: Diese Stars sind betroffen

Debbie Martin war die jüngere Schwester von Jolies Mutter Marcheline Bertrand, die im Jahr 2007 an Eierstockkrebs gestorben war. Der Tod ihrer Mutter hatte Jolie nach eigenen Angaben maßgeblich zu ihrer drastischen Entscheidung bewegt. Die 37-Jährige hatte der „New York Times“ erklärt, sie habe ein 50-prozentiges Risiko, Eierstockkrebs zu bekommen und ihr Brustkrebsrisiko liege bei 87 Prozent. Durch die Operation reduzierte sie das Brustkrebsrisiko auf fünf Prozent. Ihre Tante Debbie hatte sich nach ihrer eigenen Krebsdiagnose vorsorglich die Eierstöcke entfernen lassen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.