Tatort-Mediziner: So ist das Leben im Knast

+
Joe Bausch arbeitet als Arzt im Knast.

Berlin - Wie geht es wirklich in einem Gefängnis zu? Das erzählte jetzt jemand, der es wissen muss. "Tatort"-Pathologe Joe Bausch arbeitet seit Jahren als Gefängnisarzt.

“Tatort“-Pathologe Joe Bausch hat über seinen Job als Gefängnisarzt ein Buch geschrieben. Darin schreibt er, dass er den “harten Jungs im Knast“ mit Respekt und Gelassenheit begegne. “Manchmal muss man den Jungs Respekt auch erst beibringen, zum Beispiel, dass man zur Begrüßung die Hände aus den Hosentaschen nimmt“, sagte der 58-Jährige der Zeitung B.Z..

Bausch, der im Kölner “Tatort“ den Pathologen Joseph Roth spielt, arbeitet seit mehr als 25 Jahren als Arzt in der Justizvollzugsanstalt Werl in Nordrhein-Westfalen. Sein Buch “Knast“ ist im Ullstein-Verlag erschienen.

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.