Gastauftritt für eine Folge

Wotan Wilke Möhring wird "Tatort"-Kommissar

+
Wotan Wilke Möhring wird „Tatort-Kommissar“

Hamburg - Der ARD-"Tatort" bekommt einen weiteren Ableger: Wotan Wilke Möhring wird künftig als Kommissar in Norddeutschland auf Verbrecherjagd gehen - allerdings nur einmal.

Der Norden bekommt einen weiteren prominenten TV-Ermittler: Wotan Wilke Möhring wird künftig als “Tatort“-Kommissar Thorsten Falke für den Norddeutschen Rundfunk auf Verbrecherjagd gehen, wie ein Sprecher des NDR am Montag in Hamburg sagte. Damit steigt der 45-jährige Charaktermime in die begehrte Riege der “Tatort“-Stars auf und ist neben Til Schweiger die zweite spektakuläre Neuverpflichtung des Senders in diesem Jahr: Bereits für den NDR ermitteln Maria Furtwängler als “Tatort“-Kommissarin in Hannover, Axel Milberg und Sibel Kekilli beim “Tatort“ in Kiel sowie Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau in der Krimireihe “Polizeiruf 110“ in Rostock.

“Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, mich im bedeutendsten deutschen Krimiformat als Kommissar Thorsten Falke mit einer eigenen Art und Weise beweisen zu können“, sagte Möhring am Montag. Brennende Autos, verängstigte Bürger und eine neue Partnerin (Petra Schmidt-Schaller) an der Seite seien für ihn gute Voraussetzungen für eine ungewöhnliche Geschichte.

Der 45 Jahre alte Möhring hat seit 2001 wiederholt für den NDR vor der Kamera gestanden, darunter in “Die Hoffnung stirbt zuletzt“, “Soul Kitchen“ und “Homevideo“. “Wotan Wilke Möhring ist ein Charakterdarsteller mit einer enormen Bandbreite“, sagte NDR Intendant Lutz Marmor. Der Neue werde sicher “ein unverwechselbarer Kommissar“ und ergänze hervorragend die Ermittlerriege des Sender. “Ich freue mich schon jetzt auf den ersten Möhring-'Tatort'“, sagte Marmor.

Wie Schweiger wird auch Möhring in diesem Jahr für die Produktion einer “Tatort“-Folge zur Verfügung stehen. Die Dreharbeiten mit Schweiger beginnen im September, wie der Sendersprecher weiter sagte. Der 48-jährige Schweiger löst künftig Mehmet Kurtulus ab, der sich nach vier Jahren auf eigenen Wunsch von der renommierten Krimireihe verabschiedete.

Möhring zieht es in den gesamten Norden

Während Schweigers Einsatzgebiet Hamburg sein wird, zieht es Möhring in den gesamten Norden. Seinen ersten Fall, “Feuer über Flottbek“, löst er in der Hansestadt, den zweiten auf einer Nordsee-Insel. Unterstützt wird er dabei von seiner LKA-Kollegin Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller).

Die Dreharbeiten zu seinem Debüt als “Tatort“-Kommissar beginnen für den gebürtigen Ostwestfalen bereits am Dienstag (10. Juli). Regisseur von “Feuer über Flottbek“ ist die NDR-Nachwuchsentdeckung Özgür Yildirim (“Chico“, “Blutzbrüdaz“), das Buch schrieb Markus Busch. Darin brennt nachts wieder einmal ein Auto in einem noblen Stadtteil von Hamburg. Fast schon Routine mittlerweile, aber diesmal passiert, was schon lange befürchtet wurde: Ein Mensch stirbt. Eine Frau, die offensichtlich in ihrem Wagen eingeschlafen war, kann sich nicht rechtzeitig aus dem brennenden Auto retten.

Kommissar Falke übernimmt die Ermittlungen und sieht sich mit einer explosiven Stimmung in Hamburg konfrontiert. Eine Bürgerwehr bildet sich, die autonome Szene ist in Aufruhr, und es brennt weiter.

Gedreht wird bis 10. August in Hamburg und Umgebung. Zu sehen ist der neue “Tatort: Feuer über Flottbek“ voraussichtlich im kommenden Jahr im Ersten.

dapd

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

01_muenchen
1. Wofür geriet der „Tatort: Im Visier“ 2003 in die Kritik? A: Bundeskanzler Gerhard Schröder wurde in die Nähe der Russenmafia gerückt. B: Die Polizeipferde waren gedopt. C: Es wurden geheime Polizei-Taktiken verraten. © dpa
02_sek
Richtige Antwort: C: Es wurden geheime Polizei-Taktiken verraten. © dpa
03_schweden
2. In Schweden war man dermaßen begeistert vom „Tatort“, dass dort… A: das Hochschuldiplom in „Reifezeugnis“ umbenannt wurde. B: ein Popduo namens „Stoever & Brockmöller“ Charterfolge feierte. C: ein Drehbuch in Schulbüchern abgedruckt wurde. © dpa
04_schule
Richtige Antwort: C: ein Drehbuch in Schulbüchern abgedruckt wurde. © dpa
05_pass
3. „Norbert“, „Oskar“ und „Pauline“… A: ermitteln in Saarbrücken. B: hießen die Dackel von Kommissar Veigl. C: sind Titel von „Tatort“-Folgen. © dpa
06_oskar
Richtige Antwort: C: sind Titel von „Tatort“-Folgen. © dpa
07_bienzle
4. Der Drehbuchautor Felix Huby benannte seinen Kommissar Bienzle nach… A: seinem Lateinlehrer. B: einer Metzgerei. C: dem schwäbischen Wort für Schlapphut. © dpa
08_metzgerei
Richtige Antwort: B: einer Metzgerei. © dpa
09_thiel
5. Die Melodie welches Schlagers dient dem Münsteraner Kommissar Thiel als Handy-Klingelton? A: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. B: Kreuzberger Nächte sind lang. C: In München steht ein Hofbräuhaus. © dpa
10_reeperbahn
Richtige Antwort: A: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. © dpa
11_schimanski
6. Mit welcher Geste quittierte Horst Schimanski den Dienst? A: Er rasierte sich den Schnäuzer ab. B: Er ohrfeigte Thanner. C: Er warf seinen Parka weg. © dpa
12_schimanski
Richtige Antwort: C: Er warf seinen Parka weg. © dpa
13_wechsel
7. Welches Ermittlerduo wechselte den Dienstort? A: Batic und Leitmayr. B: Ehrlicher und Kain. C: Odenthal und Kopper. © dpa
14_ehrlicher
Richtige Antwort: B: Ehrlicher und Kain. © dpa
15_fernbed
8. Welcher Kommissar bescherte mit seinem letzten Fall dem „Tatort“ den bis heute gültigen Zuschauerrekord? A: Horst Schimanski. B: Edgar Brinkmann. C: Heinz Haferkamp. © Wolfgang Werner/dpa/gms
16_felmy
Richtige Antwort: C: Heinz Haferkamp. © dpa
17_inflagranti
9. Im „Tatort: Inflagranti“ wurde das Opfer… A: von der Tarantel gestochen. B: in die Sauna gesperrt. C: vom Trecker überfahren. © dpa
18_sauna
Richtige Antwort: B: in die Sauna gesperrt. © dpa
19_ballauf
10. Wo steht die Lieblings-Currywurstbude der Kölner Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk? A: am Deutzer Rheinufer. B: am Schokolademuseum. C: auf der Domplatte. © dpa
20_rhein
Richtige Antwort: A: am Deutzer Rheinufer. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.