Tattoo-Star Kat Von D plaudert über Privates

Berlin - Promi-Tätowiererin Katherine von Drachenberg (28) alias Kat Von D stellt in Deutschland ihr zweites Buch vor. Sie hat viele Fans und steigerte ihre Bekanntheit zuletzt durch ein Liaison mit Jessie James.

“Viele Leute würden sich wundern, wenn sie wüssten, wie empfindlich ich manchmal sein kann“, sagte die aus der Reality-Soap “LA Ink“ bekannte Künstlerin am Montag in Berlin, wo sie ihr zweites Buch “The Tattoo Chronicles“ vorstellte. Ihre Promo-Tour durch Deutschland brach Kat Von D vorzeitig ab, weil ihr Haus in Los Angeles vor zwei Wochen abgebrannt ist.

Für ihre Motive lässt sie sich von Alten Meistern wie Caravaggio oder Michelangelo inspirieren. Auch klassische Musik hat es ihr angetan. “Meine Großmutter ist eine Konzertpianistin. Sie brachte mir das Klavierspielen bei. Daher kommt meine Faszination für Beethoven. Mittlerweile habe ich vier oder fünf Beethoven-Tattoos.“

Zurzeit ist der Tattoo-Star mit Jesse James liiert, dem Ex-Mann von Hollywood-Star Sandra Bullock. “Wir können uns nicht vorstellen, ohne einander zu sein. Auf unsere Art leben wir schon das Leben eines verheirateten Paares.“

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.