In der Kapelle des St. James' Palasts

Termin für die Taufe von Prinz George steht fest

+
Die Bildkombo zeigt das erste offizielle Foto von Prinz George mit seinen Eltern, Prinz William und seiner Frau Kate.

London - Seit seiner Entlassung aus der Geburtsklinik ist der kleine Prinz George von der Öffentlichkeit ferngehalten worden. Im Okotber wird er nun getauft. Kate und William besiegeln ihre Ehe mit einem Wappen.

Der kleine Prinz George, erster Sohn von Prinz William und Herzogin Kate, soll am 23. Oktober getauft werden. Die Taufe finde im kleinen Rahmen in der Kapelle des St. James' Palasts in London statt, teilte der Palast am Freitag mit. Der Erzbischof von Canterbury Justin Welby, geistliches Oberhaupt der Anglikanischen Kirche, werde sie vornehmen. Eine Gästeliste und weitere Details sollen näher am Termin veröffentlicht werden.

Dass die Taufe in engem Kreis stattfindet, ist für das britische Königshaus üblich. Auch William wurde einst im kleinen Familienkreis im Buckingham Palast getauft. Zu erwarten sind jedoch offizielle Fotos von dem Ereignis. Prinz George Alexander Louis kam am 22. Juli zur Welt. Er ist der Dritte in der britischen Thronfolge, hinter seinem Vater William und seinem Großvater Prinz Charles.

Wer die Taufpaten von George sind, blieb zunächst weiter unklar. Spekuliert wird unter anderem über Kates Schwester Pippa und Williams Bruder Prinz Harry.

Herzogin Kate: Glitzernde Rückkehr der Neu-Mama

Herzogin Kate: Glitzernde Rückkehr der Neu-Mama

Zweieinhalb Jahre nach ihrer Hochzeit gaben die beiden 31-jährigen William und Kate am Freitag außerdem bekannt, dass sie künftig ein gemeinsames Wappen führen. Dafür sind ihre persönlichen Wappen kombiniert worden. Das Emblem gelte nun „für immer“.

Die vielschichtigen Bedeutungen hinter den traditionellen Wappen sind eine Wissenschaft für sich. In Kates und Williams sind unter anderem symbolisch für die verschiedenen Regionen Großbritanniens drei Löwen für England und eine Harfe für Irland zu sehen. Aus Kates Familienwappen wurden unter anderem drei Eicheln sowie ein Eichenkranz übernommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.