"Taxi": Melancholische Komödie mit Peter Dinklage

+
Peter Dinklage und Rosalie Thomass in einer Szene des Films "Taxi". Foto: Farbfilm

Berlin/Hamburg (dpa) - Alexandra, junge Hamburgerin mit abgebrochener Ausbildung zur Versicherungskauffrau, hat null Bock auf Zukunft. Also fährt sie Taxi in ihrer Heimatstadt der 1980er Jahre. Sie trifft dabei auf allerhand meist unangenehme Zeitgenossen und kriegt auch im Privatleben nicht so recht die Kurve. In ihrer kargen Wohnung lebt sie mit einem Möchtegern-Künstler zusammen, den sie gern los werden würde. Und auch ihrer sexuellen Beziehung zu einem kleinwüchsigen Philosophen mag Alex keine ernsthafte Chance geben.

Nach dem Erfolgsroman "Taxi" von Karen Duve hat Kerstin Ahlrichs die melancholische Coming-Of-Age-Komödie mit sehenswerten Darstellern gedreht - darunter der amerikanische "Game Of Thrones"-Star Peter Dinklage. (Taxi, Deutschland 2015, 94 Min., FSK ab 6 Jahre, von Kerstin Ahlrich, mit Rosalie Thomass, Peter Dinklage, Stipe Erceg, Robert Stadlober, Armin Rohde als Gast, http://www.taxi-film.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.