Taylor: Fehlgeburt?

+
Das Liebesdrama um Dirk Nowitzki und Cristal Taylor ist um eine Episode reicher.

Los Angeles - Neuigkeiten aus dem Knast: Cristal Taylor , Dirk Nowitzkis Ex-Verlobte , meldet sich mal wieder zu Wort – mit einer weiteren Enthüllung.

Musste unser Basketball-Star noch mehr leiden als bisher bekannt? Nicht nur ihre Straftaten, nicht nur die gescheiterte Beziehung, nicht nur, dass Taylor nun behauptet, sie erwarte ein Kind von ihm:

Lesen Sie hierzu auch:

Nowitzki: „Ich habe sie geliebt“

Dirk Nowitzki beantragt Sorgerecht

Vater Nowitzki wettert über Dirks Freundin 

Nowitzkis Freundin offenbar festgenommen

Ihr Anwalt Matthew Fry sagte am Montag in einer Anhörung, dass seine Mandantin bereits im Januar dieses Jahres eine Fehlgeburt hatte, berichtet die Dallas Morning News. Deshalb, und weil sie schon 38 Jahre alt ist, sei das Risiko für weitere Komplikationen erhöht. Zuvor hatte Taylor aus dem Gefängnis bereits offenbart, in den vergangenen sieben Jahren mit keinem anderen Mann außer Nowitzki geschlechtsverkehrt zu haben. Dirk, schon damals werdender Papa? Widerspricht sich Taylor damit nicht selbst?

Noch im Mai hatte sie gegenüber der texanischen Tageszeitung ausgeplaudert, bis Februar verhütet zu haben. Nun sei sie laut Fry „nur ein bisschen mehr als im zweiten Monat“. Das würde bedeuten, Nowitzki und Taylor hätten das Kind in den Tagen vor ihrer Festnahme am 6. Mai gezeugt. Zurück zur Faktenlage: Taylor muss nach Auskunft ihres Anwalts wohl mindestens bis zum 24. August hinter Gittern bleiben. Ein Richter wollte die Kaution in Höhe von umgerechnet fast 18000 Euro nicht herabsetzen. Niemand kann und will bislang so viel Geld für die schwangere Taylor aufbringen.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.